HOME KONTAKT IMPRESSUM
  Home   Unsere Programme   Sterne der vier Jahreszeiten
Planetarium Lichtenstein - das digitale Sternentheater  


   die sterne der vier jahreszeiten    


Die Minikosmos GbR begann die in Eigenregie produzierte Programmreihe im Dezember 2008 mit den Sternenbildern der Jahreszeiten. Angefangen mit den Sternen des Winters, gefolgt von denen des Frühlings über die Sommersterne bis hin zum Herbst. Schon zu Urzeiten übten die Sterne am Himmelszelt einen besonderen Reiz auf die Menschen aus. Sie erdachten sich Figuren und Geschichten um die verschiedenen Sterne am Firmament.


Frühlingssterne
Pünktlich zum Beginn des meteorologischen Frühlings zeigen wir Ihnen Sterne der vier Jahreszeiten Frühlingssterne und es zeigt umfangreich die Sternenbilder des Frühlings. Gehen Sie auf Entdeckungsreise und beobachten Sie die Hauptsterne des sogenannten Frühlingsdreiecks (Arktur, Spika, Regulus) und die dazugehörenden Sternbilder, den Bärenhüter, die Jungfrau und den nemäischen Löwen. Lauschen Sie den Geschichten und Mythen, welche sich um die Sternenbilder ranken.

Kommen Sie mit in eine der schönsten Galaxien im Sternbild Jungfrau, die Whirlpool-Galaxie. Man kann zwar nicht darin baden, aber durch die Darstellung als Vollkuppelbild haben sie den Eindruck Sie sind mittendrin. Kennen Sie das längste Sternbild, welches im Frühling am Himmel zu sehen ist?, dann kommen Sie nach Lichtenstein in den Minikosmos und erfahren Sie mehr darüber. Spacegate Quinto verbindet zuerst alle Sterne eindrucksvoll mittels Linien zu einem Sternbild und dann erscheint die entsprechende Figur. So zum Beispiel bildet ein umgekehrtes Fragezeichen und ein Trapez das Sternbild des Löwen.

Sommersterne
Mit Beginn der Sommerferien zeigt der Minikosmos die Sommersterne aus dem Zyklus Sterne der vier Jahreszeiten. Gezeigt werden die wichtigsten Sternbilder des Sommers. Entdecken Sie am Sternenhimmel im Minikosmos das Sommerdreieck mit den Hauptsternen Deneb, Wega, Atair und den entsprechenden Sternenbildern Schwan Leier Adler. Wie aus dem Nichts taucht Albireo auf, ein klassischer Doppelstern, bestehend aus einem roten Riesen und einem weißen Zwerg, beheimatet im Sternbild Schwan. Einer der bekanntesten planetarischen Nebel befindet sich im Sternbild Leier. Bei der Darstellung des Ringnebels als Vollkuppelbild haben Sie den Eindruck er schaut Sie an denn er sieht irgendwie aus, wie eine überdimensionale Pupille. Die unterschiedliche Entfernung der Sterne von der Erde lässt mit bloßem Auge nicht die Größenunterschiede erkennen. Im Minikosmos ist der direkte Vergleich zwischen Deneb Wega - Atair - Sonne möglich - Sie werden erstaunt sein.

Herbststerne
Gerade im Herbst, wenn die Nächte wieder länger werden, bieten sich viele interessante Beobachtungsmöglichkeiten. Entdecken Sie am Sternenhimmel im Minikosmos das sogenannte Herbstviereck. Es ist kein eigenständiges Sternbild, jedoch eine auffällige quadratische Konstellation aus vier hellen Sternen am nächtlichen Herbsthimmel. Die drei Sterne Algenib, Scheat und Markab sind Hauptsterne des Sternbildes Pegasus und der Stern Sirrah gehört zum Sternbild der
Andromeda. Sehen Sie einen der schönsten Kugelsternhaufen (M15) in der Milchstraße im Sternbild Pegasus. Die Kugelgestalt entsteht, weil die Sterne gegenseitig eine starke Anziehungskraft ausüben. Zu den wichtigsten Sternbildern des Herbstes (Andromeda, Cassiopeia, Kepheus, Cetus und Perseus) entführen wir die Besucher in die griechische Mythologie.

Lassen Sie sich von den Sagen verzaubern und erfahren Sie, warum z.B. Pegasus den Poeten zu Ihren Gedankenflügen verhilft. Gehen Sie mit uns auf eine Zeitreise ins Sternbild der Cassiopeia. Im Jahre 1572 kam es in diesem Sternbild zu einem besonderen Ereignis - einer Supernova. Der explodierende Stern war für einige Zeit lang heller als die Venus am nächtlichen Himmel zu beobachten. Dieser Supernovarest wurde benannt nach dem bekannten dänischen Astronomen Tycho Brahe (1546 1601), der ihn gefunden hat. Bestaunen Sie im Minikosmos die Cepheiden pulsierende Sterne, die in gewissen Abständen ihre Größe verändern oder schauen Sie ins Auge der Medusa, den Stern Algol. Dies ist ein
blinkender Doppelstern im Sternbild des Perseus. Nicht nur Sterne sondern auch die Planeten Jupiter, Mars und Venus sind im Herbst besonders gut zu sehen.

Wintersterne
Im Minikosmos kann man sich auf den Winter einstimmen. Schon immer schauten die Menschen gern in den Nachthimmel, ordneten für sich die Sterne zu Bildern (88 an der Zahl) und ersonnen sich Geschichten. Im Programm Wintersterne aus dem Zyklus Sterne der vier Jahreszeiten beobachten Sie am Firmament die Hauptsterne des Wintersechsecks. Dies ist kein Sternbild im eigentlichen Sinne, sondern es stellt eine markante Konstellation von hellen Sternen dar und dient als Orientierungshilfe am Sternenhimmel. Die Eckpunkte dieser geometrischen Figur ergeben sich im Uhrzeigersinn aus den Sternen Kapella im Fuhrmann, Aldebaran im Stier, Rigel im Orion, Sirius im großen Hund, Prokyon im kleinen Hund und Pollux in den Zwillingen. Möchten Sie einmal wissen wie es in der Sternenkinderstube aussieht, dann begleiten Sie uns auf einer virtuellen Reise zum Orionnebel. Er ist schon mit bloßem Auge unterhalb der Gürtelsterne als Schleier zu sehen. Im Minikosmos sehen Sie fantastische Aufnahmen vom Inneren des Nebels, einer Geburtstätte von Sternen.

Lauschen Sie den Geschichten und Mythen, welche sich um die Sternenbilder ranken und erfahren Sie warum Orion sein Schwert gegen den Stier erhebt. Folgen Sie uns in die Plejaden, im Sternbild des Stier. Das Siebengestirn ist als Vollkuppelbild zu sehen und Sie haben den Eindruck Sie sind mittendrin. Kommen Sie mit auf eine Reise in die Vergangenheit, zu einem besonderen Ereignis, welches vor über 2000 Jahren stattfand.

Vor Weihnachten können Sie auch erfahren, was es mit dem Stern von Bethlehem auf sich hat. War es ein Komet? - eher unwahrscheinlich. War es eine Supernova? - eher unwahrscheinlich. War es die einmalige Planetenkonstellation von Jupiter und Saturn? wahrscheinlich. In der Zeitspanne von
einem Jahr standen Jupiter und Saturn 3 x eng beieinander, dies ist seither noch nicht wieder vorgekommen. Erleben Sie im Zeitraffer das Himmelsspektakel live und begleiten Sie die 3 Weisen aus dem Morgenland zum Stern von Bethlehem.

Zum Ausklang des Programms der Wintersterne stimmen wir Sie auf die Weihnachtszeit ein. Nur im Planetarium Minikosmos erfahren sie in einer nicht ganz ernst gemeinten Geschichte wie das WORT Weihnachten entstanden ist.

(empfohlen ab 10 Jahre)